Kreuzfahrt 2018 Hawaii nach Fiji

with Keine Kommentare

Kreuzfahrt im Pazifik

Im Februar 2018 hatte ich erneut das große Glück für eine Kreuzfahrt im Pazifik dem deutschen Winter entfliehen zu dürfen.

Im absoluten Schneechaos mit dem ICE zum Flughafen in Frankfurt und ab in den Flieger nach Los Angeles.

Weil selbst Zwischenlandungen in den USA die Einreise bedeuten, konnte ich schon mal ein Stündchen Sonne außerhalb des Terminals tanken.

Dann ging es weiter Richtung Hawaii nach Hilo auf die große Insel.

Eigentlich hatte ich mir, mit meinem Künstler-Kollegen István Deltai aus Ungarn, schon einen Tauchausflug während unseres "Wartetags" auf Hawaii gebucht, der aber schon im Flughafen in Los Angegeles wegen schlechten Wetters gecancelt wurde...

 

 

Verregnetes Hawaii

In Hawaii hat es dann die beiden Tage fast durchgeregnet, was auf "Big Island" aber auch wohl üblich ist.

Dafür hatte ich eine Suite direkt am Meer und wir haben die Regenpausen für ausgiebige Spaziergänge genutzt.

Am Morgen des dritten Tages kam dann die Costa Luminosa in den Hafen gefahren und wir konnten an Bord.

LED-Show auf dem Weg nach Pago Pago

Auf der Fahrt nach Pago Pago habe ich mich auf die Show vorbereitet und die wenigen Sonnenstunden an Deck genutzt um mir wieder etwas Bräune zu verschaffen.

Leider konnte ich am Abend der Show nur die eine Hälfte der Gäste an Bord verzaubern, denn die zweite Show musste, wegen einer Verletzung eines Kollegen vom Duo Deltai, abgesagt werden.

Das war sehr sehr schade, denn ich hatte an dem Tag auch noch Geburtstag und wollte mir definitiv noch eine Runde Applaus gönnen ;o)

Zwei Tage Urlaub in Fiji

Nachdem wir schon auf Pago Pago im strömenden Regen geschnorchelt sind, lagen alle meine Hoffnungen auf Fiji, wo ich meinen Rückflug noch zwei Tage herausgezögert habe.

Die Taxifahrt von Suva nach Nadi bei allerfeinstem Sonnenschein war eine Augenweide, aber schon am Nachmittag, bei einem Spaziergang in die Stadt, musste ich mir schon wieder einen Regenschirm kaufen. Wieso sieht man auf dem Video unten sehr gut.

Am nächsten Tag habe ich dann einen Ausflug auf die Yasawa Islands gebucht. Mit einer Fähre ging es, bei Sonnenschein und Unwetter, durch diese Inselgruppe. Angekommen im Octopus Resort hatte ich wunderschöne Schnorchelntrips unter widgristen Bedingungen, wie man auf dem Video sieht.

Schnorcheln in Fiji

Regenguss in auf Fiji

Einmal um die Erde

Kurz hinter Pago Pago haben wir die Datumsgrenze überquert, mit dem Ergebnis, das es keinen Samstag den 24.2.2018 gab! Also Freitags ins Bett und Sonntags aufgewacht ;o)

Das war der "traurige" Höhepunkt einer täglichen Serie von "eine Stunde geschenkt bekommen".

Von Fiji ging der erste Flug dann nach Hongkong, wo ich acht Stunden Aufenthalt hatte um dann wieder noch Deutschland zu fliegen und in knapp über zwei Wochen einmal die Erde umrundet habe!